· 

Mit Schock ins neue Jahr

Marvin Siebdrath beim Trainingslager in Calafat 2017
Im Trainingslager in Calafat gibt Marvin Siebdrath ordentlich Gas. (© Privat)

2017 war ein prima Jahr für mich. Meine erste Saison im ADAC Northern Europe Cup (NEC) endete mit 82 Punkten auf dem siebten Rang. Ganz gut für einen Rookie wie ich finde. Ich habe mich jedenfalls in die Serie immer mehr reingearbeitet und mit zwei fünften Plätzen bei meinem Heimrennen am Sachsenring und in Brünn gute Ergebnisse erzielt.

 

Mein Ziel war daher, 2018 voll an der Spitze anzugreifen. Da die Vorbereitung 2017 nicht optimal verlief, wollte ich für 2018 mehr Runden vor dem ersten Rennen absolvieren. So ging es mit meiner Familie noch an Weihnachten ins Auto und ab nach Spanien. Nach Calafat um genau zu sein. Calafat liegt südlich von Barcelona, auch an der Mittelmeerküste.

Marvin Siebdrath schaut 2018 in eine ungewisse Zukunft
Ungewisser Blick in die Zukunft. Wie wird es 2018 für Marvin Siebdrath weitergehen? (© Privat)

Mein Plan war es, dort so viele Runden wie möglich zu fahren. Doch das gestaltete sich alles andere als einfach. An der Strecke war es extrem windig, so dass ich zuerst kaum auf die Strecke gekommen bin. Doch dann wurde es besser und ich konnte endlich fahren. Es gab sogar einen kleinen Wettbewerb. Beim drei Stunden Rennen belegte ich den zweiten Platz. Nachdem wir Silvester in Calafat verbracht haben, ging es für mich wieder nach Hause.

 

Mein Fokus war zum neuen Jahr schon voll und ganz auf die neue Saison im NEC gerichtet. Die nächsten Trainingslager waren geplant. Dann ereilte mich am 18. Januar 2018 die Schocknachricht. Der NEC wird aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt. Sprich: Meine Rennserie, in der ich starten wollte, gibt es nicht mehr. Und jetzt?

 

Tja, da kommen schwere Tage auf mich und meine Familie zu. Denn meine Rennsportkarriere möchte ich noch nicht an den Nagel hängen. Dafür macht mir das zu viel Spaß. Jetzt muss ich mit meinem Team und meiner Familie schauen, welche Alternativen es gibt. Doch das wird nicht einfach, schließlich sind die Saisonvorbereitungen bei vielen Teams für ihre Serie bereits abgeschlossen. Ich werde Euch informieren, sobald es Neuigkeiten gibt und ich weiß, wie es für mich 2018 weitergeht.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0